Seitenlader

SPEZIELL AUSGERÜSTETE LKW – UNSERE SEITENLADER

Seitenlader vereinfachen das Aufladen und Transportieren von Containern.

Seitenlader
Die Arbeitsweise des Seitenladers
  • 2 x 20DC nur leer Türen nach vorne oder nach hinten
    (2 x 20DC werden für das Handling mittels Adapter zu einer 40ft-Einheit verbunden können dann am Boden wieder getrennt und einzeln gehandelt werden)
  • 1 x 40DC oder 40HC leer oder voll Türen nach vorne oder nach hinten
  • 1 x 20DC leer oder voll Türen nach vorne oder nach hinten
    (1 x 20DC steht mittig auf 40ft-Chassis nicht heckbündig !)

Der Seitenlader stellt ferner:

  • bis zu 2 Container übereinander
  • einen Container von einem Chassis auf ein anderes
  • einen Container vom Chassis auf einen Bahnwaggon
Allg. Rahmenbedingungen
  • Seitenladereinsatz vorbehaltlich ausreichender Platzverhältnisse, geeigneter Zuwegung und Bodenverhältnisse für einen 40-to-Sattelzug auf der Gestellungsadresse; vergebliche Anfahrten gehen abzgl. nicht erfolgter Move zu Lasten des Auftraggebers.
  • Vor der Vergabe von Terminen sind die Verfügbarkeiten des Fahrzeuges mit uns abzustimmen. Die Auftragslage des Seitenladers kann sich stündlich ändern.
  • Feste Uhrzeiten können nicht akzeptiert werden. Aufgrund der hohen Auslastung des Fahrzeuges müssen wir die Reihenfolge der Gestellungen und damit die zeitlichen Terminierungen so gestalten, daß alle bestätigten Kundenaufträge bedient werden können. In Einzelfällen kann unter Berücksichtigung der speziellen Umstände gesondert ein Fixtermin vereinbart werden.
  • entgeltfreie Wartezeit auf der Gestellungsadresse: ¼-Std. (15 Minuten) – danach 20,- €/angefangene ¼-Std.; sollten die disponierten Folgeaufträge keine übergebührliche Wartezeit zulassen, behalten wir uns vor, das Fahrzeug kurzfristig abzuziehen; vergebliche Anfahrten gehen abzgl. nicht erfolgter Move zu Lasten des Auftraggebers.
  • Da der Seitenlader ausschließlich in Fahrtrichtung nach links, bzw. auf der Fahrerseite arbeitet, kann es sein, daß die Containertüren im Interesse des Shippers entweder nach vorne (zum Fahrerhaus) oder nach hinten (zum Heck) positioniert sein müssen; die Information mit der erforderlichen Türstellung benötigen wir am Vortag der Gestellung; sollte ein Drehen des Containers an der Gestellungsadresse erforderlich sein, berechnen wir 150,- € (beinhaltet Umfuhr zu geeigneten Platzverhältnissen und zwei „Moves“)
  • maximale Zuladung: 40‘ = 16 to / 20‘ = 18 to; der Seitenlader kann die Zuladung anhand der Luftfederung ermitteln; bei Überladung wird der Container wieder abgesetzt; vergebliche Anfahrten gehen zzgl. ein Move zu Lasten des Auftraggebers.
  • In unseren Seitenladerquotierungen ist in der Regel ein „Move“ enthalten (absetzen oder aufsetzen); sollte die Konstellation des Auftrages mehr als ein Move erfordern, fragen Sie bitte gesondert an und lassen sich die Quotierung mit genauer Anzahl der Move bestätigen.

Ihre Ansprechpartner

MIRCO FINK

Fon: 0 52 22 - 92 70-24 Fax: 0 52 22 - 92 70-9124 mf@bobe.de

NILS MEYER-BENDLAGE

Fon: 0 52 22 - 92 70-77 Fax: 0 52 22 - 92 70-9177 nm@bobe.de

@ 2017 BOBE SPEDITIONS GMBH